Meetings.


Es geht auch anders! - Hand 'drauf!

Schubladen?

Introvertierte Menschen haben andere Bedürfnisse und eine andere Heran-gehensweise an Aufgaben als extorvertierte Menschen. Eine  Art "geschützter Raum" ist für sie wichtig. Sagen Forscher! Denn introvertierte Menschen reagieren ganz einfach anders auf Reize von außen als extorvertierte.

 

Geschenkt!

Aus meiner Brille gibt es schlicht nur unterschiedliche Menschen. Also so mehr oder weniger sieben Milliarden davon! Alles Individuen und jeweils wichtige Teile des Ganzen. Nur sitzen die eben nur höchst selten alle sieben Milliarden gemeinsam in einem einzelnen Meeting herum.

Struktur!

Das gibt uns die Möglichkeit, jeden Menschen einfach so zu nehmen, wie sie oder er eben ist. Zumindest vom Grundsatz her. Und ein Meeting richtig zu organisieren!

 

Wer soll denn eigentlich teilnehmen? Welche Punkte gehören auf die Agenda? Wie bringen wir Struktur in das Meeting?

 


Und sonst so..?   Spielregeln!

Als Moderator sorge ich für die notwendige Stuktur und die Einhaltung von vereinbarten Spielregeln!

 

Ich schütze und unterstütze introvertierte Teammitglieder wo nötig! Ich gebe aber auch ihren extrovertierten Kollegen die notwendige lange Leine.

 

Beides ist wichtig. Mal einen gang runter, dann wieder einen Gang rauf! Mal Zeit zum ruhigen Durchdenken, dann wieder Anlauf für ganz neue Ideen! Das Team als Einheit!

 

Achtung:

Ich begreife mich als Teammitglied auf Zeit! Insofern pflege ich gerne ein lockeres "DU" in meinen Meetings. Muss aber nich'... kommt eben darauf an!

Übrigens richtet sich mein Stundensatz nach der "wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit" meines Auftraggebers und wird individuell verhandelt. Fragen kostet nichts!