Start-ups.


Eine fantastische neue Idee.

Ein Team von Freunden und ein Investor. Fertig ist das Start-Up?

   

Gelegentlich bleibt nach anfänglicher Euphorie eine gewisse Katerstimmung zurück. Die Ergebnisse bleiben hinter den Erwartungen zurück, Investoren fordern größere Einflussmöglichkeiten auf die geschäftliche Ausrichtung des Unternehmens. Start-Ups fürchten um ihre Unabhängigkeit. Kurz: Es prallen unterschiedliche Positionen und Interessen der beteiligten Parteien aufeinander.

 

All das passiert und bildet den Stoff, aus denen handfeste Konflikte gemacht sind. Und genau an dieser Stelle kann eine Mediation wertvolle Hilfestellung zur Lösung des Konflikts leisten.

 


„Louis, ich denke, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“


Ich habe mich in meiner Tätigkeit als Mediator insbesondere auf die Unterstützung von Start-Ups spezialisiert. Ich helfe gerne bei der Findung von Lösungsoptionen und bei der Umsetzung der entsprechenden Vereinbarungen. Ich weiß, wie man eine Krawatte bindet. Ich lasse die Krawatte aber auch gerne im Schrank. Lösungsorientierung ist mein Motto - mit oder ohne Krawatte, eben immer an der jeweiligen Situation ausgerichtet.