Mediation.


Es gibt keinen Königsweg. Üblicherweise werden Mediationsverfahren aber in fünf bis acht Stufen bzw. Phasen eingeteilt. Von einer Vorbereitungsphase, in der hauptsächlich der Mediator aktiv ist, bis hin zu einer Abschlussphase, in der wiederum das erreichte Ergebnis festgehalten wird. Ein Mediationsverfahren basiert auf einem strukturierten Ablauf, ohne dabei allerdings in ein festes Korsett gezwängt zu sein. Flexibilität und die Ausrichtung an den Bedürfnissen der Konfliktparteien stehen im Fokus meiner Arbeit als Mediator. Jeder Konflikt ist anders. Jede Mediation auch!



„Nur drei Dinge sind uns auf dieser Welt sicher: Die Steuer, der Tod und Konflikte!"

Viel wichtiger als diese Einteilung des Mediationsverfahrens scheint mir die Beantwortung der Frage zu sein, woran man den "richtigen" Mediator erkennt? Die Antwort ist kurz, denn dazu genügt ein Blick auf den inneren Kompass: Das Bauchgefühl!

 

Hier wird das kostenlose Erstgespräch sicher hilfreich sein. Warum also nicht gleich einen Termin vereinbaren? Ich freue mich auf eine Nachricht!