19. Mai 2020
Es gibt sie tatsächlich, die Verbindung von Mediation und Datenschutz bzw. DSGVO! Hans-Dieter Neumann beschreibt in seinem neuesten Online-Beitrag die Verbindung beider Fächer bzw. Gebiete. Ein kurzer, aber sehr lesenswerter Beitrag, wie ich finde. Wo zu finden?
08. Februar 2020
Heute einmal ein kleiner Beitrag - quasi in eigener Sache!

18. Januar 2020
In ihrem jüngsten Aufsatz befassen sich Stephan Wernicke und F.-J. Mehmel [1] mit dem Phänomen einer offensichtlich zunehmenden partiellen Privatisierung unseres Rechtssystems.
09. Dezember 2019
Recker / von der Weien Mediation, Moderation und Coaching Erfolgreiche Methoden und Strategien aus der Praxis für die Praxis Herausgegeben von Ingo Recker, Petra von der Weien Mit Beiträgen von Ulrike Braun-Lück, Heike Claussen, Tanja le Forestier, Hendrik Hilmer, Matthias Möller, Birgit Müller, Thomas Müller, Sabine Piemeisl, Cornelia Prestin, Ingo Recker, Thomas Reich, Daniela Stricker, Petra von der Weien

12. Januar 2019
Professor Burkhard Messerschmidt hat unlängst einen interessanten Artikel zu großen Bauprojekten und den damit verbundenen Problemen veröffentlicht (NZBau 2019, 713). Der Titel: „Was macht eigentlich … … die Reformkommission zum Bau von Großprojekten?“ Wie kann es sein, dass im Land von Ingenieuren, Dichtern und Denkern so viele Großprojekte publikumswirksam scheitern oder gar im Chaos versinken?
31. Dezember 2018
„Jahresendsentimentalität“! Für mich eine treffende Beschreibung des Gefühls, das sich regelmäßig zum Ende eines Jahres hin breitmacht.

15. Juni 2018
Nach DSGVO-Amnesie und DSGVO-Allergie nun ein weiteres Format?
30. März 2018
Falls ich schon sowas wie regelmäßige Leser meiner kleinen Blogbeiträge habe - ist da draußen tatsächlich jemand? - dann ist wahrscheinlich aufgefallen, dass ich in den letzten Wochen wenig geschrieben habe. Also eigentlich gar nichts. Leider!

21. Februar 2018
Stellen wir uns einmal einen Mediator ohne Empathie vor. Würde das funktionieren? Würde dieser Mediator trotzdem brauchbare Ergebnisse präsentieren können? Oder gerade deshalb?
12. Februar 2018
Auf dem Weg ins Büro höre ich regelmäßig Radio. Kürzlich habe ich so ein interessantes, für mich neues Wort gelernt: Deutungsdemut! Ein Begriff, der offensichtlich durch den Chefredakteur der Wochenzeitung ZEIT, Giovanni di Lorenzo, geprägt wurde. Was genau mit dem Begriff gemeint ist? Pfarrerin Annette Bassler von der evangelischen Kirche nimmt sich der Deutungsdemut im Deutschlandfunk an. Sie stellt ihrer Beschreibung des Begriffs ein Zitat des Kabarettisten Dieter Nuhr voran: „Wenn...

Mehr anzeigen